I

 

 

I need time to be I need time to feel I need time to breath I need time to heal
Now it’s time to be…

 


I surrender to LOVE
II: I surrender, I surrender to LOVE. I surrender, I surrender to LOVE.
I surrender, I surrender to LOVE :II
II: Om Namah Shivaya, Om Namah Shivaya, Om Namah Shivaya OM :II
We surrender to LOVE, You surrender to LOVE

 


Ich atme deine TREUE ein
Ich atme deine Treue ein, Atemzug um Atemzug
Mit deiner HEILSAMEN KRAFT
bis meine Seele FRIEDEN gefunden hat
(Melodie Miriam Trauth)

 


Ich atme tief, tief, tief -  atme das Leben in mich hinein.
Ich atme tief, tief, tief. Leben fließt in mich hinein.
II: ein und aus, ein und aus, ein und aus :II (von Daniela Sauter de Beltré)

 


Ich bin für all das GUTE und den ganzen Überfluss des Universums
offen und empfänglich! Danke Leben, danke Leben,
mit ausgebreiteten Armen voller Freude singe ich dir das zu!
(von Miriam Trauth)

 


Ich bin gesegnet, beschützt und begleitet.
Geborgen in liebevollem Raum
Ich bin gesegnet, beschützt und begleitet.
Geborgen in liebevollem Raum  (Du bist / wir sind…)

 


Ich bin mein einzigartiges Selbst, besonders, kreativ und wunderbar.
Und ich bereichere die Sinfonie des Universums
mit meiner einzigart’gen wunderschönen Melodie.
(von Miriam Trauth)

 


Ich breite meine Flügel aus und fliege auf und davon.
Solange ich den Wind im Rücken hab.
Denn meine Flügel tragen mich soweit ich denken kann.
Nein, ich warte nicht bis irgendwann!
Ja es geht los, ich spüre dass ich schwebe.
Ich hebe ab und flieg wohin ich will.
Ja es geht los, ich fühle dass ich lebe.
Ich hebe ab und spüre dass ich bin.
(von Daniela Sauter de Beltré)

 


Ich gebe mich hin, ganz offen, ganz weit.
Im tiefsten Herzen empfangsbereit.
Für Heilung und Wahrhaftigkeit, tief in mir drin, tief in mir drin,
Und ich fühle die Liebe, die ich bin.
(von Yvonne Schramm)

 


Ich gehe die Pfade der großen Spirale
Ich gehe und gehe… weite die Kreise
Gehe zum Ursprung und Ziel
Ich gehe die Pfade der großen Spirale
Und singe das uralte Lied
(von Iria Schärer)

 


Ich gehe mit dem was ist
Ich gehe mit dem was ist und lass mich vom Leben leiten
Drum habe ich keine Angst, es trägt mich durch alle Gezeiten
II: Im ewigen Wandel, von Ebbe und Flut, kann ich vertrauen:
ALLES WIRD GUT :II ALLES WIRD GUT…. ALLES IST GUT
(von Iria Schärer)

 


Ich gehöre hierher
Sonne, Erde, Wasser und Wind – mittendrin ein Menschenkind
Bäume, Berge, Himmel und Meer – ich gehöre hierher
Ich gehöre hierher, Ich gehöre hierher, Ich gehöre hierher….
Meine Füße sagen es mir – jeder Schritt führt mich näher zu dir
Mitten ins Herz des Lebens hinein – ich bin niemals allein Wdh
(von Amei Helm)

 


Ich lasse los und bin, lasse los und bin,
lasse los und bin, bei mir selbst zu Haus.
(von Wolfgang Bossinger)

 


Ich lasse zu, dass LIEBE
Ich lasse zu, dass LIEBE alle Teile meines Körpers durchströmt,
sie reinigt und heilt. Und auf diese Weise HEILUNG in mir wirkt.
(von Miriam Trauth)

 


Ich liebe das Leben, ich liebe das Leben, ich liebe das Leben,
das Leben liebt mich.
(von Miriam Trauth)

 


Ich liebe mich und so heile ich und kann glücklich leben.
Ich liebe mich und so heile ich und kann glücklich SEIN.
Denn die LIEBE tief in mir, kann WUNDERVOLLES wirken.
Ich vertraue meinem LICHT, das in mir wirkt und ist.
(von Miriam Trauth)

 


Ich nütze meine Zeit um glücklich zu sein
II: Ich nütze meine Zeit um glücklich zu sein
Ich nütze meine Zeit zu strahlen weit :II
II: Herzenswärme, Liebe von mir zu Dir, von Dir zu mir :II

 


Ich öffne mich  im Klang dem LICHT. Ich öffne mich im Klang LICHT.
II: Und immer wieder, immer wieder Zuversicht :II
II: Lu -  lu – lu – lu -    Lu – mi – na :II
(von Brigitte Schmitz)

 


Ich öffne mich dem Leben / JA ich bin dabei.
Ich glaube an die LIEBE und lad die FREUDE ein.
Heute will ich tanzen / in eine neue Zeit.
Ich seh die Sterne glänzen / und ich fühl mich frei!
Ich fang neu an / Ich fang neu an /
Egal warum – wozu – wohin – und was dann
Ich fang neu an / Ich fang neu an /
Lass meine Zweifel stehn und fang neu an.

(von Iria Schärer)

 


Ich öffne mich für Leben und lass mich berühr’n
will es hören, sehen und fühlen will es in mir spür’n.
Was mich bewegt, was in mir ist davon will ich singen,
ich lass, was mir das Leben gibt auf meine Art in meinem Lied erklingen
(von Gila Antara)

 


Ich sage STOPP
II: Ich sage STOPP, ich sage HALT, bis hierher und NICHT WEITER,
ich beschütze meinen eigenen Raum :II
II: Ich beschütze meinen, ich beschütze meinen,
ich beschütze meinen eignen Raum, eignen Raum :II
(von Miriam Trauth)

 


Ich schenk Dir ein LÄCHELN / Blümlein
Ich schenk Dir ein Lächeln / Blümlein und sag Dir DANK
Für Dein Dasein und Nahsein, reich mir die Hand.
Zusammen ein Stück des Weges geh’n
Und spüren: die LIEBE wird niemals vergehn.
(von Miriam Trauth)

 


Ich schick Dir einen Engel, der neben Dir geht.
Ich schick Dir einen Engel, der hinter Dir steht.
Und der Dir Kraft gibt, fühlst Du Dich schwach.
Der Dich liebt durch jede Nacht.
Der Dir das Lied Deines HERZENS singt,
wenn Du traurig und verstimmt
(von Iria Schärer)

 


Ich schließe die Augen und komme an,
singe und lausche diesem Klang,
lass die Gedanken ziehen wie Wolken am Himmel.
Spüre den Atem – bin ganz jetzt und hier.
Fühle das Leben in mir
Leben in mir, Leben in mir, Leben in mir.
(von Daniela Sauter de Beltré)

 


Ich will leben - spontan und glücklich wie ein Kind - ein Wirbelwind
Ich will leben – Achtung jetzt geht’s los… alles klar?
Ohh Baby B B häng Dich bei mir ein, wir haben Grund zum glücklich sein
Denn Baby dieser Augenblick, der gibt uns jetzt den richtigen Kick- Ganz klar
(von Daniela Sauter de Beltré)

 


Ich wünsch Dir tiefen Frieden am Ende Deines Tages,
dass Dein Herz dankbar zurückschaut auf all Dein Tun und Sein.

 


Ich wünsch mir FRIEDEN mit Dir, Ich wünsch mir FRIEDEN mit Dir,
II: Ich wünsch mir Frieden, ich wünsch mir Frieden,
ich wünsch mir Frieden mit Dir :II

 


Ide were were nita Ochún, ide were were 2x nita ya.
Ocha kiniba nita Ochún, cheke, cheke, cheke, nita ya - Ide were were

 


II: Auch eine Reise von tausend Meilen fängt mit dem ersten Schritt an. :II
II: Vertraue und gehe! Vertraue und gehe! :II 
(von Wolfgang Bossinger)

 


II: Been trave-lin‘ a day, been trave-lin‘ a year,
been trave-lin‘ a life-time to find my way home :II
II: Home is where the heart is, Home is where the heart is,
Home is where the heart is, my heart is with you :II

 


II: Fest verwurzelt in der Erde - offen für die Schätze des Himmels:II
II: Wie ein Baum im Gleichgewicht - spür ich meine Mitte:II

 


II: I step into the flow and then I let it go
I open my heart, my body and soul:II
II: I surrender, I surrender, I surrender
I open my heart, my body and soul :II

 


II: Ich bin hier, Du kannst mich sehen. Ich bin hier, Du kannst mich hören.
Ich bin hier, Du kannst mich fühlen. Komm und singe mit mir :II
II: Komm in den Kreis, bring Dein LICHT, bring Dein SEIN.
Bring Deine LIEBE, komm herein, komm herein :II

 


II: Ich bin schön, wenn ich singe, ja dann lacht mein Gesicht
Und mein Herz fängt an zu glühn (blühn) :II
Ich fühle mich frei, die Gedanken kreisen nicht,
am Ende des Tunnels ist ein LICHT.

 


II: Ich geh meinen Weg, Schritt für Schritt, Schritt für Schritt für Schritt :II
Mein Herz, mein Herz, mein Herz leitet mich an, mein Herz kennt den Weg

 


II: Ich nehme es an – so wie es ist – nehm ich es an   
Und lasse los, was ich gedacht wie es sein sollte und was ich wollte :II
Im Wechsel mit dem indischen Mantra
Om Namah Shivaya Om Namah Shivaya
„Ich verneige mich vor dem großen göttlichen Sein und gebe mich ihm hin“
Om Namah Shivaya Om Namah Shivaya  oder stattdessen „Dein Wille geschehe“
(von Iria Schärer)

 


II: Ich schenk Dir ein LÄCHELN aus meinem HERZEN :II
Ein kleiner Gruß von mir für Dich, ich wünsche Dir SEGEN ewiglich.